U19 aus Hartpenning verteidigt seinen Bayerischen Meistertitel souverän – Vorjahres-Vize Pilsting scheitert in der Gruppenphase – Gerabach verpasst punktgleich den Halbfinaleinzug

U19 aus Hartpenning verteidigt seinen Bayerischen Meistertitel

Hartpenning für Gumpersdorf/Prienbach eine Nummer zu groß – Vorjahres-Vize Pilsting scheitert in der Gruppenphase – Gerabach verpasst punktgleich den Halbfinaleinzug

 

Waldkirchen / Hauzenberg / Krefeld (kam). In eindrucksvoller Manier verteidigte die U19 des TSV Hartpenning seinen Bayerischen Meistertitel im Eisstock-Mannschaftsspiel auf Eis. Während des gesamten Wettbewerbs im Eisstadion Waldkirchen verbuchten Stefan Zellermayer, Robert Hermann, Anna, Michael und Peter Mösl lediglich eine Niederlage. Gegen die SG Oberbergkirchen/St. Erasmus unterlag man knapp mit 11:13 Punkten. Ansonsten war die Moarschaft um den mehrfachen Europameister Stefan Zellermayer jederzeit Herr der Lage. Im Halbfinale lies man dem FC Untertaubenbach mit 22:8 keine Chance und im Finale wurden der SG Gumpersdorf/Prienbach mit 22:6 die Grenzen deutlich aufgezeigt. Die Rottaler mussten bereits in der Vorrundengruppe A die Übermacht Hartpennings anerkennen, dass sich mit 18:2 Zählern deutlich vor Gumpersdorf/Prienbach (15:5) durchsetzte. Zudem hatten Stefan Empl, Vanessa Spöckner, Regina Brandmüller, Noel und Jonathan Sabo das Glück des Tüchtigen. Denn der EC Gerabach kam auf den gleichen Zählerstand, verpasste aber durch die nur minimal schwächere Stocknote von 2,238 gegenüber 2,367 den Halbfinaleinzug. Als Sieger der beiden Halbfinalpaarungen gingen jeweils die Moarschaften aus der Gruppe A hervor. Hartpenning besiegte Untertraubenbach ebenso klar mit 22:8 Punkten wie Gumpersdorf/Prienbach den EC Feldkirchen mit 23:3. Eine enge Kiste war dagegen das kleine Finale. Dabei konnten die Untertaubenbacher Annalena Preis, Simon Breu, Kevin Halder und Daniel Groitl die Feldkirchner Andreas Gatter, Stefan Hinterstoißer, Tobias und Julian Steinbrecher gerade noch mit 15:11 Punkten in Schach halten. Von den 22 bei der BM gestarteten Teams qualifizierten sich nur die beiden Erstplatzierten für die Deutsche Meisterschaft am 21. und 22. Januar in Krefeld.

Bayerische Meisterschaft U19 Winter 2016/2017
Bayerische Meisterschaft U19 Winter 2016/2017

Eisstock Bayerische Meisterschaft Jugend U19 Gruppe A: 1. TSV Hartpenning 18:2 Punkte; 2. SG Gumpersdorf/Prienbach 15:5, Stocknote 2,367; 3. EC Gerabach 15:5, 2,238; 4. SG Oberbergkirchen/St. Erasmus 14:6; 5. EEC Gotteszell 11:9; 6. EC Pilsting 10:10; 7. ESC Berching 8:12; 8. EC Oberhausen 6:14; 9. EC Steinburg 6:14; 10. SC Reichenbach II 4:16; 11. SG Unterneukirchen/Töging 3:17.

Gruppe B: 1. EC Feldkirchen 17:3; 2. FC Untertaubenbach 16:4; 3. FC Altrandsberg 15:5; 4. SG Ebing/Pürten 13:7; 5. EC Außernzell 13:7; 6. SC Reicheneibach 11:9; 7. EC Hauzenberg 7:13; 8. TSV Taufkirchen 6:14; 9. TV Bad Grönenbach 6:14; 10. SG Windorf/Söldenau 4:16; 11. SpVgg Brandten 2:18.

Platzierungsspiele: 5. Gerabach – Altrandsberg 24:6; 7. Oberbergkirchen/St. Erasmus – Ebing/Pürten 18:8; 9. Gotteszell – Außernzell 18:7; 11. Reicheneibach – Pilsting 20:8; 13. Hauzenberg – Berching 22:8; 15. Taufkirchen – Oberhausen 25:5; 17. Steinburg – Bad Grönenbach 14:1; 19. Reicheneibach II – Windorf/Söldenau 18:6; 21. Unterneukirchen/Töging – Brandten 25:6.

Halbfinale: Hartpenning – Untertraubenbach 22:8; Gumpersdorf/Prienbach – Feldkirchen 23:3. – Kleines Finale: Untertraubenbach – Feldkirchen 15:11. – Finale: Hartpenning – Gumpersdorf/Prienbach 22:6.

Written by