Oberroth, Kay, Ottenzell, Neu-Bärndorf, Zell und Pocking haben Bundesliga-Aufstieg im Visier

Aufsteiger SC Oberroth führt mit beeindruckenden 22:0 Punkten die 2. Bundesliga an

Kaltenbrunn, Wetterfeld, Breitbrunn II, Sigmertshausen, Truchtlaching-Seeon, Gachenbach und Karlsbach mit großen Abstiegssorgen

 

Buchloe / Waldkirchen / Hauzenberg (kam). Mit einer beeindruckenden Bilanz führt Aufsteiger SV Oberroth nach dem ersten Wettbewerbstag die 2. Bundesliga Süd auf Eis an. Im Eisstadion Buchloe hielten sich die Schwaben mit 22:0 Punkten völlig schadlos und erspielten sich bereits ein beachtliches Polster von acht Zählern, dass zum Aufstieg in die 1. Bundesliga reichen sollte. Fünf Punkte hinter Dominator Oberroth rangiert der SV Kay mit 17:5 auf Rang zwei. Anschließend folgen mit dem FC Ottenzell und EV Neu-Bärndorf Regen zwei Moarschaften mit je 15:7. Einen Zähler dahinter und wiederum mit 14:8 gleichauf liegend belegen SC Zell und SV Pocking die weiteren Aufstiegsplätze in die Deutsche Beletage. Unter den sechs Spitzenteams sind mit Oberroth und Pocking zwei Auf-, mit Ottenzell, Neu-Bärndorf Regen und Zell drei Absteiger. Allerdings ist das 28er-Feld nach elf Durchgängen noch extrem eng zusammen. Zwischen dem Zweiten Kay (17:5) und dem Dreizehnten EC Zuckenried (12:10) liegen gerade Mal fünf Punkte. Somit ist auch für den EC Altwasser Windorf (7. Platz) und EC Hauzenberg (8) die sofortige Rückkehr ins Oberhaus noch greifbar. Lediglich im Mittelfeld befinden sich die beiden weiteren Absteiger EC Zuckenried (13) und EC Mariaposching (15).

Sechs bis acht Teams dürften Opfer des gleitenden Abstiegs in die beiden Bayernligen Nord oder Süd werden. Um den Klassenerhalt besonders bangen müssen FC Kaltenbrunn, EC Wetterfeld, TSV Breitbrunn II, EC Sigmertshausen, SV Truchtlaching-Seeon, SSC Gachenbach und DJK Karlsbach. Während Kaltenbrunn, Wetterfeld, Sigmertshausen und Truchtlaching-Seeon Abstiegsplätze belegen, fanden sich neben Oberroth und Pocking auch EC Surheim II (9) und ESC Aham (17) in der zweiten Liga mehr oder minder gut zurecht.

Auf jeden Fall ist bei der Rückrunde am 14. und 15. Januar in Waldkirchen sowohl im Ober- als auch Unterhaus für große Spannung gesorgt.

 

Eisstock 2. Bundesliga Süd Qualifikationsrunde: 1. SC Oberroth 22:0 Punkte; 2. SV Kay 17:5; 3. FC Ottenzell 15:7; 4. EV Neu-Bärndorf Regen 15:7; 5. SC Zell 14:8; 6. SV Pocking 14:8; 7. EC Altwasser Windorf 13:9; 8. EC Hauzenberg 13:9, 9. EC Surheim II 13:9; 10. TSV Kühbach 12:10; 11. TSV Hartpenning 12:10; 12. ESC Berching 12:10; 13. EC Zuckenried 12:10; 14. EC Marienstein 11:11; 15. EC Mariaposching 11:11; 16. SV Helios Daglfing München 11:11; 17. ESC Aham 11:11; 18. ESV Hittenkirchen 10:12; 19. TSV Hengersberg 10:12; 20. EC EBRA Aiterhofen II 9:13; 21. EC Reichenbach 9:13; 22. DJK Karlsbach 8:14; 23. SSC Gachenbach 8:14; 24. SV Truchtlaching-Seeon 7:15; 25. EC Sigmertshausen 5:17; 26. TSV Breitbrunn II 5:17; 27. EC Wetterfeld 5:17; 28. FC Kaltenbrunn 4:18.

Written by